Home / Kilometer / 100km - 200km / Fazination Arlbergpass

Fazination Arlbergpass

arlberg-pass

Der Arlbergpass – an kaum einem anderen Ort in Österreich bietet die Natur eine perfektere Kulisse für Motorradfahrer

Österreich bietet mit seinen imposanten Bergen und beeindruckenden Pässen zahlreiche Routen für Motorradtouren – ob kurz und einfach oder mehrtägig und anspruchsvoll.

Doch bei kaum einer anderen Tour liegen Naturschauspiele und technische Highlights für Motorradfahrer so dicht bei einander, wie das bei der Route über den Arlbergpass der Fall ist.

Die Route

Route: von Bludenz über den Arlbergpass nach St. Anton, Landeck, Galtür und die Silvretta Hochalpenstraße zurück nach Bludenz

Distanz: 164 km

Die Tour startet im beschaulichen Bludenz, das man gut über die A14 aus Richtung Feldkirch und Bregenz erreichen kann.

Um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf dem Weg genießen zu können, empfiehlt es sich, bereits am Vortag anzufahren und in Bludenz zu übernachten.

Da die Tour auch wieder hier enden wird, kann man sich gut nach einer gemütlichen Bleibe umsehen und gleich für mehrere Nächte einchecken.

Ohne Gepäck lässt sich die Route gleich nochmal so gut genießen und bei der Rückkehr warten ein gediegenes Abendessen und möglicherweise eine kleine aber feine Wellnessoase auf die müden Knochen.

Nach dem Start in Bludenz führt uns die Tour gleich zu Beginn über den Arlbergpass nach St.Anton.

Besonders die Passtraße über den Arlberg bietet außergewöhnliche Alpenpanoramen, die einem sofort verdeutlichen, wie klein Du auf deinem Motorrad doch eigentlich im Gegensatz zu den majestätischen Alpenriesen bist. St.Anton bietet eine heimelige Alpenathmosphäre vom Feinsten.

Hier lässt sich noch gut erahnen, wie die Menschen früher in der unwirtlichen Bergregion mit harter Arbeit ihren Lebensunterhalt erarbeitet haben.

Von St.Anton am Arlberg, das man nicht mit St.Anton im Montafon verwechseln sollte, geht es für einen kurzen Sprung nach Landeck auf die A12. Bereits kurz vor Landeck verlassen wir bei Pardöll die A12 nach rechts auf die Landstraße 316 und kurz darauf erneut rechts auf die Landstraße 188.

Die Reise führt uns dann erneut aus dem Tal in die Berge bis direkt nach Galtür.

Von dort aus verlassen wir Tirol und kehren zurück nach Vorarlberg. Die bekannte Silvretta Hochalpenstraße, die hier offiziell immer noch unter der Nummer 188 firmiert, zeigt dann auf dem Weg hinab das Montafon von seiner schönsten Seite.

Zu beiden Seiten erheben sich die beeindruckenden Gipfel Vorarlbergs, während das Tal sanft bis zurück nach Bludenz abfällt und die Gelegenheit gibt, die letzten Kilometer beinahe schwebend hinter sich zu bringen.

Die Gesamtlänge der Tour beträgt 164km, wobei die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Naturpanoramen am Wegesrand zahlreiche Gelegenheiten für entspannte Pausen bieten.

Wenn du besonders viel Zeit für die unterschiedlichen Highlights einplanen möchtest, könnte eventuell sogar St.Anton oder Galtür ein geeigneter Ort für eine Zwischenübernachtung sein.

Sehenswürdigkeiten

Entlang der Route locken die zahlreiche Sehenswürdigkeiten, sowie andere Aktivitäten, zu einigen abwechslungsreichen Zwischenstopps.

Nicht nur die Natur, sondern auch der eigene innere Schweinehund, sowie das technische Herz eines jeden Motorradfahrers kommen dabei voll und ganz auf ihre Kosten.

Der Hochseilgarten von H2O Adventure

Schon am ersten Checkpoint unserer Route in St.Anton bietet sich die Gelegenheit für eine erste Abwechslung vom Motorradsattel.

H2O Adventure stellt dich vor die Herausforderung, dich mit Geschick, Balance und Trittsicherheit von Baum zu Baum durch den Hochseilgarten zu bewegen.

Selbst hartgesottene und schwindelfreie Zeitgenossen werden schnell feststellen, dass die einzelnen Streckenabschnitte von unten weit einfacher aussehen, als sie dann auf einer kleinen Plattform am Baum stehend tatsächlich sind.

Wem der Hochseilgarten doch etwas zu hoch ausfällt, bietet der Niedrigseilgarten die gleichen Hindernisse und Erlebnisse, nur eben in einer deutlich moderateren Höhe.

Alle erforderlichen Hilfsmittel wie Helm, Handschuhe und Sicherungsgurt werden vor Ort gestellt, so dass dieses Ziel auch spontan nach Lust und Laune in die Tour eingebaut werden kann.

Rafting bei H2O Adventure

Die Raftingstation von H2O Adventure bedeutet ab Landeck noch einen kleinen Abstecher von der Route für ca. 15 Kilometer über die A12 und die Landstraße 76 nach Ried im Oberinntal.

Wer Badebekleidung und Duschsachen dabei hat, bekommt dort die Gelegenheit, die Alpe beim Rafting von einer ganz neuen Seite zu erleben.

Völlig anders, aber garantiert kein Bisschen weniger Aufregend als das Motorrad, ist man beim Rafting direkt in der Natur.

H2O Adventure stellt gerne alle nötige Ausrüstung wie Neoprenanzüge, Schwimmwesten und Helme zur Verfügung und schon kann es los gehen.

Erfahrene Guides lotsen dich sicher durch wilde Stromschnellen und zwischen wörtlich genommen steinaltem Gletschergeröll hindurch und fordern deine ganze Aufmerksamkeit und Mitarbeit.

Selbstverständlich wirst du nach der Raftingtour wieder zur Station zurückgebracht und kannst dort vor der Weiterfahrt duschen.

Vor allem in der Hochsaison ist es sinnvoll, vorab eine Raftingtour zu buchen, oder zumindest telefonisch die Kapazitäten abzufragen, um eine erfolglose Anfahrt zu vermeiden.

High-Bike Motorradtestcenter Paznaun

Welcher Motorradfahrer träumt nicht davon, die aktuellen Modelle angesagter Marken in anspruchsvoller Umgebung zu testen? Das High-Bike Testcenter Paznaun macht genau das möglich.

Im Hauptort Ischgl locken PS-starke Maschinen der Marken BMW, Ducati, Aprilia, KTM und Triumph zur ausgiebigen Probefahrt auf den umliegenden Alpenstraßen.

Sollte Dir für die geplante Testfahrt Ausrüstung fehlen, bekommst Du auch diese direkt vor Ort. Weiterhin kannst Du dich bei den Fachleuten vor Ort über alle Fragen rund um die angebotenen Testmotorräder und weit darüber hinaus informieren.

Vielleicht lockt ja eines der regelmäßig angebotenen Trainings zu verschiedenen Spezialthemen zu einer Unterbrechung der Tour, oder zu einer späteren Rückkehr?

Vom High-Bike Testcenter Paznaun aus zeigen dir die Guides zahlreiche Tourenvorschläge und bieten dir Informationen rund um Übernachtungsmöglichkeiten, Wartung und Pflege deines Motorrads und vieles mehr.

Allein dieses Highlight deiner Tour über den Arlbergpass wäre schon eine eigene Reise wert.

Silvretta See

Silvretta See
Silvretta See

Einen krassen Gegensatz zum letzten Zwischenstopp stellt der Silvretta See dar. Inmitten der zunächst karg und öde scheinenden hochalpinen Landschaft erstreckt sich der Silvretta See entlang der Silvretta Hochalpenstraße.

Mit seinen zwei Staumauern macht er deutlich, dass der Mensch zwar die Natur beeinflussen kann, dass sie aber letztendlich selbst bestimmt, was sie daraus macht.

Je nach Tageszeit, Lichtstimmung und Wetter erscheint der See immer wieder anders von bleigrau über hellgrün schimmern bis hin zu einem tiefen Dunkelblau bei wolkenlosen Sonnenschein.

Nach den adrenalinschwangeren Stopps im Hochseilgarten, zum Rafting und zum Motorradtest lädt der Silvretta See Dich dazu ein, für einen Moment inne zu halten, abzuschalten und die majestätische Ruhe der alpinen Bergwelt auf Dich wirken zu lassen.

Mit frischer Energie kannst Du auch den letzten Abschnitt hinab nach Bludenz mit allen Sinnen genießen.

Sehenswürdigkeiten:

Silvretta See – Rafting

http://www.h2o-adventure.at/de/aktivitaeten/rafting/

Hochseilgarten
http://www.h2oadventure.at/de/aktivitaeten/hochseilgarten/

Motorrad Testcenter

https://www.highbike-paznaun.com

Fazit

Die Tour über den Arlbergpass bietet Abwechslung, wie es wohl kaum eine andere Tour im Raum Vorarlberg und Tirol vermag.

Von ruhig bis actiongeladen ist für jeden Geschmack etwas dabei, während die Natur der nördlichen Alpen immer präsent ist und dir jederzeit verdeutlicht, wo du gerade unterwegs bist.

Anfänger wie Profis kommen hier auf ihre Kosten und können die Tour je nach Belieben auf mehrere Tage ausdehnen, oder an einem Tag gut bewältigen.

Ein Ausflug an den Arlberg lohnt also auf jeden Fall.

Über Redaktion

Sehenswert

3 Tage im 4 Sterne Hotel Pirchner Hof im Alpbachtal ab 125 €

Lust auf eine Tour über die Pässe in Tirol? Dann habe ich was tolles für euch entdeckt. Gönnt euch dazu etwas Wellness im 4 Sterne Hotel Pirchner Hof!